EBRU

„Ebru ist die Kunst der Geduld.“ – so erklären es die Ebru-Künstler.

In der Ebru – Kunst , im deutschen mamorisiertes Papier genannt, werden ausschließlich organische Bestandteile, sowohl bei der Herstellung der Farben als auch bei der Herstellung des Wassers genutzt. Das Wasser bzw. die Schlichte, auf dem gemalt wird, wird in ein flaches Becken gefüllt. Auf die Wasseroberfläche werden nun mit einem Pinsel (hergestellt aus Pferdeschwanz) die Farben draufgespritzt und anschließend z. B. mit einem Kamm bearbeitet. Je nach der Art der Aufbringung der Farben (Tupfen, Spritzen usw.) und der darauffolgenden Behandlung entstehen verschiedene Ornamente.
Zu beachten ist die Raumtemperatur, die Temperatur des Beckens und die Raumfeuchtigkeit. Stimmt einer dieser Aspekte nicht so können sich während der Farbverteilung bei der Kolorierung negativ auswirken. Auch bei gleichem Vorgehen kann das Muster ein völlig anderes sein. Demnach gleicht kein Muster dem Anderen und jeder Bogen ist daher ein Unikat.

„Ebru ist eine Leidenschaft, die erst dann zum Vorschein kommt, wenn man vor dem Becken steht. Ein einziger Tropfen Farbe kann Sie traurig machen oder aber zum Lächeln bringen.“

Wir heißen jeden herzlich Willkommen, der /die Geduld und Motivation mitbringt, diese interessante Kunst kennenzulernen und durchzuführen.