KOMM-AN NRW 2021

Teilnehmeranzahl

Die Teilnehmeranzahl und der Veranstaltungsort sind jeweils Abhängig von den derzeit geltenden Corona-Beschränkungen.

Durchführungszeitraum

01.04.2021-31.12.2021

Inhalt und Ziele

Wir möchten für die Zukunft die Räumlichkeiten des Lotus e.V. an die Bedürfnisse der regionalen Gesellschaft in Aspekten der Integration, Flüchtlingshilfe und Dialog anpassen. Dazu streben wir an zwei Räume die als Begegnungs- und Kommunikationsorte dienen sollen und in erster Linie für Geflüchtete und Neuzugewanderte konzipiert werden. Die Räume befinden sich im Zentrum von Grevenbroich und sind für alle Teilnehmer/-innen sehr gut erreichbar.

Geplante Aktivitäten in den Ankommenstreffpunkten

  • Sprachliche Verständigung
  • Gemeinsames Erleben und Verstehen
  • Durchführung gemeinsamer Freizeitaktivitäten
  • Durchführung der Angebote des Zusammenkommens

Ankommenstreffpunkt

Es sind im Zuge der Maßnahmen zu dem Projekt „KOMM AN NRW“ zwei Räumlichkeiten im Lotus e.V. entstanden. Beide Räume dienen als Begegnungs- und Kommunikationsorte und sind in erster Linie für Geflüchtete und Neuzugewanderte konzipiert. Die Räume befinden sich im Zentrum von Grevenbroich und sind für alle Teilnehmer/-innen sehr gut erreichbar.

Folgende Renovierungsmaßnahmen sind umgesetzt worden:

  1. Lern und Esszimmer für Flüchtlinge
    • Neuer Teppich
    • Anstreichen
    • Tapezieren
    • Fenster foliert
    • Neues Whiteboard zum gemeinsames Lernen
  2. Raum —Versammlungsraum—
    • Sitzmöbel Couch
    • Beamer
    • Leinwand
    • Couchtische
    • Bücherregal

Hier eine Bildergalerie zu den Renovierungsmaßnahmen die für die Schaffung des Ankommenstreffpunkt umgesetzt worden sind:

      

Raum 1

   

Raum 2

Geplante Aktivitäten im Ankommenstreffpunkt:

  • Sprachliche Verständigung

  • Gemeinsames Erleben und Verstehen

  • Durchführung gemeinsamer Freizeitaktivitäten

  • Durchführung der Angebote des Zusammenkommens

Begleitung von Flüchtlingen:

Es stehen jederzeit mindestens zwei Ehrenamtler des Lotus e.V. für Flüchtlinge und Neuzugewanderte zur Verfügung. Die Ehrenamtler begleiten die Flüchtlinge in nahezu allen Angelegenheiten zu den unterschiedlichsten Ämtern und Behörden und zu anderen infrastrukturellen Einrichtungen. Diese Hilfe durch unsere Ehrenämtler kommt den Flüchtlingen und Neuzugewanderten zu Gute, denn durch die Begleitung wird die Orientierung und das Zurechtfinden für die Flüchtlinge erleichtert. Dabei knüpfen sie schneller Kontakte und lernen Eigenverantwortung zu tragen. Bei schnell Lernenden Flüchtlingen erwarten wir sogar die Entwicklung der Hilfsbereitschaft zur Selbsthilfe.

Folgende Angebote des Zusammenkommens und der Orientierung möchten wir den Flüchtlingen und Neuzugewanderten anbieten:

  • Niederschwellige Sprachgruppen

  • Informationsabende zur besseren Orientierung in Grevenbroich

  • Angebote zur Freizeitgestaltung in Grevenbroich und in der Umgebung

  • Wertevermittlung/ Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

  • Demokratie und Menschenrechte

  • Niederschwellige Angebote gegen Rassismus und Antisemitismus

  • Fahrradtour: gezielte Stadtteile kennenlernen

  • Picknick mit der gesamten Familie

  • Gemeinsames Kochen und Kennenlernen

Hier eine Bildergalerie zu den bereits durchgeführten Aktivitäten:

   

Informations- und Wissensvermittlung:

Um gezielte Informationen den Teilnehmer/-innen weitergeben zu können, sind Informationsmaterialien wie Flyer der öffentlichen Behörden und nicht öffentlichen Einrichtungen beschaffen worden. Die Erweiterung, Pflege bzw. Aktualisierung der bereits bestehenden Internetseite ist ebenfalls erfolgt.

Qualifizierung von ehrenamtlich Tätigen

Es werden regelmäßig Seminare und Vorträge in den Vereinsräumen stattfinden, um die Kenntnisse und die Kompetenzen der Ehrenamtler auszubauen.

Folgende Themen sollen die Qualifizierung der ehrenamtlich Tätigen unterstützen und sind Gegenstand der geplanten Seminare:

  • Teamsitzungen, Erfahrungsaustausch zur Qualitätserhöhung (10 Veranstaltungen / davon 1-2 mit professionellem Coach)

  • Kenntnisse EDV, Buchhaltung und Abrechnung (2 Veranstaltungen)

  • Projektmanagement, Teamarbeit (1 Sitzung)

  • Vermittlung kultureller Kompetenz (2 Veranstaltungen)

  • Verbale und nonverbale Kommunikation (1 Veranstaltung)

  • Datenschutz und rechtliche Rahmenbedingungen (1 Veranstaltung)

  • Abschlusssitzung zum gemeinsamen Austausch und Wertschätzung der geleisteten Arbeit (1 Veranstaltung).

Persönlicher Austausch von Ehrenamtlern

Unsere Ehrenamtler werden sich monatlich zu den stattgefundenen Maßnahmen gegenseitig Feedback geben und die Verbesserungen in den darauffolgenden Treffen umsetzen. Diese Strategie soll der Qualitätssicherung und-erhöhung dienen. Das regelmäßige Treffen wird außerdem beabsichtigt, um die Fluktuation der Ehrenamtler zu reduzieren.

 

 

gefördert vom:

.